Puppe Unsere Homepage wird derzeit überarbeitet, wir bitten, dies zu enschuldigen!

Herzlich willkommen!

Kulturgeschichte im Kleinen, von der Antike bis heute, auf unterhaltsame Weise präsentiert.
Dies alles und viel Raum und Möglichhkeit, um selber zu spielen finden Sie bei uns im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum.

Öffnungszeiten

Wir haben Pfingstmontag geöffnet von 10 bis 17 Uhr!

Di bis Fr 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr

Sa, So und bundeseinheitliche Feiertage

10.00 bis 17.00 Uhr (durchgehend)

Sonderausstellungen:

Vom Bild zur Figur

noch bis 29. Juni 2017

Eine Kooperation der Eugen-Kaiser-Schule Hanau, des Ateliers KunstRaum im Brockenhaus Hanau, einer Einrichtung des BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig) und des Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseums in Hanau-Wilhelmsbad.
Ein mit Spannung erwartetes Zusammentreffen der Schüler der Klasse 11 BFS (Berufsfachschule Schwerpunkt Sozialpädagogik) unter der Leitung von Barbara Ocker und den Mitarbeitern des KunstRaum im Brockenhaus Hanau brachte für alle Beteiligten unerwartete und aufschlussreiche Erfahrungen. Im Rahmen des berufskundlichen Unterrichts ließen sich die Schüler von Gemälden aus dem KunstRaum zu dreidimensionalen Werken inspirieren und erlernten dabei den Umgang mit verschiedenen Materialien.
Barbara Ocker zum Projekt: „Das Ziel des Projekts war das Aufeinandertreffen meiner Schüler auf Menschen mit Behinderung. Zuerst haben sich die Schüler vehement dagegen gewehrt, da sie Angst vor dem Unbekannten hatten. Schon der erste Kontakt lies ihre Meinung ändern. Dann arbeiteten sie intensiv an der praktischen Umsetzung und zeigten die ersten Ergebnisse stolz an einer Weihnachtsfeier in der Schule, in der sie die Künstler eingeladen hatten. Inzwischen gehen einige gerne auch mal zu Besuch zu den Künstlern, die sich immer sehr freuen.“


Nikolaus Heidelbach
Illustrationen zu "Märchen aus aller Welt"

noch bis 2. Juli 2017

Nikolaus Heidelbach ist eine Ikone der Bilderbuchillustration.
Wir sind sehr stolz, eine Auswahl seiner Werke in Wilhelmsbad präsentieren zu dürfen.
Die Ausstellung findet zusammen mit dem Hanauer Kulturverein statt, der vom 20.5. bis 5.6.2017 in der Remisengalerie von Schloss Philippsruhe Arbeiten von Nikolaus´ Vater Karl Heidelbach zeigt, der 1923 in Hanau zur Welt kam und 1993 in Köln verstarb.

Die erfolgreiche Ausstellungsreihe "Bilderbuchillustrationen im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum Hanau-Wilhelmsbad" wird 2017 fortgesetzt. Alle Präsentationen werden in Kooperation mit der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Volkach e.V. und dem Fachbereich Kultur, Stadtidentität und Internationale Beziehungen der Stadt Hanau angeboten, unterstützt von der Brüder Grimm-Stiftung der Sparkasse Hanau.

Die Puppenberatungen 2017:

3. Juni, 1. Juli, 5. August, 2. September,

7. Oktober, 4. November und 2. Dezember

jeweils von 10 bis 12 Uhr.

Die Beratung von bis zu 5 Puppen ist im Eintrittspreis enthalten. Weitere Puppen berechnen wir mit 1 Euro pro Teil. Größere Mengen sind nur nach vorheriger Absprache möglich.

 

Entdecken Sie weitere Sehenswürdigkeiten

in der

Logo des MKK

Stadt Hanau

 

im

Logo des MKK

Main-Kinzig-Kreis